Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

 
    /referenzen/referenz/bahnhofsplatz-visp.php
    Neugestaltung Bahnhof Visp, VS

    Mit der neuen NEAT - Verbindung wird Visp zu einem Vollknotenanschluss der SBB - dem Ankunftsort im Wallis. Durch dieses Bauvorhaben ausgelöst, konnten wir im Team mit Steinmann & Schmid Architekten 1999 den Wettbewerb Bahnhof Visp gewinnen. In der Projektentwicklung ist es gelungen, die Umsteigebeziehungen SBB - MG- Bahn sowie die Verbindung mit den Postautobetrieben wesentlich zu verbessern.
    Das neue Aufnahmegebäude bietet Flächen für die Bahnnutzungen und Dienstleistungsflächen. Die Bahnhofplatzsituation bildet einen neuen Bestandteil von Visp und ist Plattform für Kunden der öffentlichen Verkehrsmittel, für P+R Benützer und die Gemeinde Visp. Ein erweitertes Angebot an Einstellhallenplätzen ist vorgesehen. Die heutige Rückseitensituation wird dank der Umgebungsgestaltung zum neuen Stadtraum und ist an den Ortskern angebunden.
    Die Aussenraumgestaltung sieht vor einen Parkbereich als Filter und Aufenthaltsbereich zwischen die Siedlung und den Bahnhofplatz zu schieben.
    Diese Freifläche ist trennend und verbindend zugleich und wird dem Bahnhofsgelände Visp eine besondere Qualität verleihen. Dank dieser Fläche und der Attraktivität des Aussenraumes hat sich die bauliche Tätigkeit von Visp bereits auf diesen Ortsteil ausgerichtet. 

    Team: Weber + Brönnimann Landschaftsarchitektur, Steinmann & Schmid Architekten
    Auftraggeber: SBB, Immobilien Bern, MG-Bahn Brig, Einwohnergemeinde Visp, Postautobetriebe Wallis
    Planungszeitraum: 2000-2008
    Bausumme: 45 Mio davon 5,5 Mio

  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei