Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

 
    /de/referenzen/referenz/ww-schulraumerweiterung-aarberg.php
    Schulraumerweiterung Aarberg

     Wettbewerb 2019, 1. Preis

    Das neue Schulgebäude liegt bewusst im parkartigen Grünraum entlang der alten Aare. Der untere Pausenplatz liegt in der Verlängerung der bestehenden Sportflächen, ist offen gestaltet und weist unterschiedliche Spiel- und Erlebniszonen auf. Die Kinder von verschiedenen Altersstufen finden hier ihre jeweiligen Spielnischen und die gewünschten Erfahrungsbereiche. Durch seine Lage und Ausgestaltung kann der Spiel- und Aufenthaltsbereich auch ausserhalb der Schulzeit durch das Quartier benutzt werden. Die Bepflanzung erfolgt mit einheimischen, standortgerechten Bäumen, welche wahlweise auch als Kletterbäume benutzt werden können. Von ihren Schattenbereichen kann der Schul- und Pausenbetrieb ebenso profitieren wie vom differenzierten saisonalen Erscheinungsbild. Im gestalterischen und betrieblichen Umgang mit dem Hans-Müller-Weg wird empfohlen, die heutige Strasse aus Sicherheitsgründen mehrheitlich zu sperren und die Fläche zum verbindenden Pausenraum werden zu lassen. So entsteht ein grösserer offener Pausenplatz zwischen den drei Schulbauten. Selbstverständlich steht die Zufahrt für Anlieferungsfahrten und Blaulichtorganisationen zur Verfügung. Durch eine punktuelle Aufwertung vom bestehenden Pausenplatz kann die Qualität der Gesamtanlage zusätzlich noch wesentlich gesteigert werden.

    Team: maj Architekten AG, Bern; Weber + Brönnimann AG Landschaftsarchitekten, Bern
    Auftraggeber: Einwohnergemeinde Aarberg

  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei