Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

 
    /de/referenzen/referenz/Turnhalle-Wangen-an-der-Aare.php
    Turnhalle Wangen an der Aare

    Das Konzept beruht auf einem Weiterbauen an der bestehenden denkmalgeschützten Schulanlage. Der neue Baukörper der Sporthalle wird daher aus dem Bestand entwickelt und fügt sich subtil in diesen ein. Die weitgehend erhaltende Originalsubstanz wird nicht angetastet.

     Der grosse Baukörper der neuen Einfachhalle wird durch ein Absenken in den Boden visuell zurückgenommen und ordnet sich der alten Halle unter.

    Durch die Setzung des Neubaus am Rand des Perimeters bleibt der gefasste Aussenraum zwischen Turnhalle, Singsaal und den Bäumen entlang des Bachlaufs erhalten und kann sogar noch gestärkt werden.

    Südseitig zwischen der neuen Halle und den Bäumen wird der Allwetterplatz angeordnet. Durch die leichte Erhöhung gegenüber der Rasenfläche kann der Uebergang mit einer kleinen Naturtribüne gemacht werden. Der asphaltierte Platz zwischen der neuen Halle und dem Bestand wird verlängert und mit einzelnen Bäumen gegliedert.

    Der Aussenraum der Tagesschule wird über eine Abtreppung direkt mit dem Essraum verbunden. Eine Flügelmauer nimmt die Höhendifferenz auf und grenzt den Aussenbereich zum Eingang des Neubaus hin ab. Die Sitzstufen und einzelne Schattenbäume im Gartenraum der Tagesschule versprechen einen hochwertigen Raum mit verschiedenen Aufenthaltsqualitäten. Ueber die Abstufung der Topografie wird der Aussenraum gegliedert und es können verschiedenartige Raumangebote geschaffen werden.

    Im östlichen, bestehenden Teil der Schulanlage wurden der Parkplatz und Velounterstand neu organisiert sowie die Spielgeräte neu angeordnet und das Angebot erweitert.

    Architekten: maj Architekten AG Bern
    Auftraggeber: Einwohnergemeinde Wangen an der Aare
    Planung: 2015 - 2018
    Ausführung: 2017 - 2018 

  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei