Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

 
    /de/referenzen/referenz/Aarefeldstrasse-thun.php
    Umgestaltung Aarefeldstrasse, Thun

    Die Aarefeldstrasse ist eine wichtige Verbindungsachse des Bahnhofs in die Altstadt. Durch den Wegfall der momentan noch vorhandenen Parkplätze soll diese wichtige Strassenachse aufgewertet und umgestaltet werden. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen der jeweiligen Verkehrsteilnehmen gerecht zu werden, wurde mit Hilfe einer Analyse ein Konzept erarbeitet. Die Aarefeldstrasse lässt sich dabei in zwei Abschnitte aufteilen. Das Gebiet des ersten Abschnittes zwischen dem Bahnhofplatz und der Schulhausstrasse wird durch hohe Gebäude und eine grössere Anzahl von PKWs definiert. Zwischen Schulhausstrasse und Scherzligweg folgt der zweite Abschnitt mit einer offenen Bauweise und einem grossen Grünraum. Dieser Abschnitt wird stark von Fussgängern und Velofahrern frequentiert. Der Bearbeitungsperimeter beinhaltet den zweiten Abschnitt der Aarefeldstrasse. Eine Zustandsbewertung der bestehenden Baumreihe, hat ergeben, dass einige Bäume in einem problematischen Zustand sind und deshalb gefällt werden müssen. Sie werden teilweise ersetzt und ergänzt. Die Strasse für den Autoverkehr wird schmaler ausgebildet und mittels unterschiedlichen Bodenbelägen an beiden Enden abgeschlossen. Der Fussgängerbereich wird mit einem einheitlichen Belag ausgebildet und endet in einer neuen Platzsituation mit dem Bestand von zwei grossen Platanen und einer Kastanie. 

    Bauherr: Tiefbauamt Stadt Thun
    Planungszeitraum: 2015 – 2017
    Ausführung: 2017

  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei