Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

 
    /de/referenzen/referenz/A5-Umfahrung-Biel-Teilstueck-Verzweigung-Brueggmoos-fuss-und-velowege.php
    Nationalstrasse A5 Umfahrung Biel, Teilstück Verzweigung Brüggmoos, Fuss- und Radwege
    Der kantonale Radweg Bern - Biel bestand im Projektperimeter vor der Realisierung des Verzweigungsbauwerks A5/T6 aus zwei richtungsgetrennten, ca. 2 m breiten Radwegen parallel zur T6. Querungen der T6 waren an beiden Projektgrenzen (Heideweg im Westen, Neubrüggstrasse im Osten sowie bei der Portstrasse möglich. Mit der Realisierung des Verzweigungsbauwerks wurde der kantonale Radweg auf die Südseite der T6 verlegt. Die im Mittel 5 m breite Anlage wird im Misch- und Gegenverkehr betrieben. Zusätzlich zu den vorbestehenden Querungen wurde eine zusätzliche Querungsmöglichkeit mit der Brücke Mittelstrasse erzielt. Die volle Funktionsfähigkeit erreicht der kantonale Radweg erst mit der Weiterführung im Westen (Projekt Westast) und einer ursprünglich vorgesehenen (aber nicht realisierten) Überwerfung im Osten. Zusammen mit Trottoirs beidseitig der projektbedingten Ausbauten der Hauptverkehrsachsen, markierten Radstreifen und vorgezogenen Warteräumen für die Fahrräder bei Lichtsignalanlagen konnte die Trennwirkung der T6 für Fussgänger und Radfahrende gegenüber dem Vorzustand wesentlich verbessert werden. Dazu tragen auch die neuen Wegverbindungen parallel zur Autobahn bei:
    - Verbindung von Brügg südlich Pfeidwald zur Pfeidwaldstrasse
    - Verbindungsweg südlich SBB

    - Vebindungsweg von Portstrasse zum Längholz  

    Auftraggeber: ASTRA, vertreten durch Tiefbauamt Kt. Bern
    Planungszeitraum: 2002-2017
    Ausführung: 2012-2016

  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei