Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

Kontakt

Kontaktadresse

BERN 

Weber + Brönnimann AG
Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Morillonstasse 87
3007 Bern

Telefon 031 370 92 11
E-Mail

Anfahrt mit dem Auto:

Die Zufahrt zum Parkplatz erfolgt über die Kirchstrasse.
Es stehen zahlreiche, gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

___________________________________

ZOFINGEN  

Weber + Brönnimann AG
Ingenieure und Planer USIC Landschaftsarchitekten BSLA
Untere Brühlstrasse 9  
4800 Zofingen 

Telefon  062 501 05 24  
E-Mail

___________________________________

NIDAU 

Weber + Brönnimann AG                 Ingenieure und Planer USIC Landschaftsarchitekten BSLA        Knettnauweg 3                               
2560 Nidau

Telefon  032 312 0 312             
E-Mail

 
 
    /de/referenzen/referenz/ww-guisanplatz.php
    Verwaltungszentrum Guisanplatz Bern – Urbane Aussenraumgestaltung

    Wettbewerb 2011


    Mit der städtebaulichen Setzung der Neubauten und der neuen Zu- und Durchgängigkeit des Areals in der Bauetappe 1+2 ist der Grundstein zur Integration des Geländes in das Quartier gelegt worden. Die ehemaligen Einzelareale mit einer introvertierten Nutzung können dank den abgestimmten Freiraumabfolgen verbunden werden und neu eine Zusammengehörigkeit manifestieren.

    Der städtebaulichen Grösse entsprechend werden Strassen- Platz- und Raumabfolgen vorgeschlagen, die ein ablesbares Gefüge der Stadträume herstellen. Mit der Entfernung der Umzäunung vom Areal entstehen Platz- und Strassenräume, die von Fassade zu Fassade reichen und somit den  inneren Quartierbezug wesentlich erhöhen.
    Grundsätzlich gilt, dass die Präsenz und Dimension der Gebäude nach einer zurückhaltenden Gestaltung der Aussenräume verlangt.

    Die Freiräume werden klar in Plätze und Gassen ausformuliert, wobei die Plätze zur Orientierung im Areal und der Adressbildung der Eingangssituationen der Bauten einen wesentlichen Beitrag leisten.
    Durch die grossmassstäbliche Bepflanzung der „schwebenden Gärten“ entstehen räumlich Platzschwerpunkte. Die Wirkung der Baumgruppen hat nebst der Baumwirkung, dem Schattenangebot natürlich auch das prägende, saisonalen Erscheinungsbild von Blattaustrieb, Blüten und der prachtvollen Herbstfärbung.
    Die thematische und materielle Verbindung der Platzflächen der Aussenräume mit den Innen-/ Hofräumen ist für das Projekt entscheidend. Nebst der gleichartigen Beschaffenheit der Betonbeläge auf Plätzen und in den Hofbereichen lassen die wiederkehrenden „schwebenden Gärten“ und deren Formensprache identitätsstiftende Bezüge entstehen.
     


    Team: Weber + Brönnimann AG Landschaftsarchitekten

    Auftraggeber: Schweizerische Eidgenossenschaft (BBL)



  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei