Ingenieure und Planer USIC
Landschaftsarchitekten BSLA
Munzingerstrasse 15 - 3007 Bern | T 031 370 92 11

 
    /de/referenzen/referenz/a5-aare-grenchen.php
    Nationalstrasse A5 Kanton Solothurn, Teilstück Aare-Grenchen

    4-spuriges Nationalstrassenteilstück 2. Klasse, Länge ca. 3.3 km in geotechnisch und hydrogeologisch schwierigem Boden (Materialersatz, Vorbelastung, sehr hoher Grundwasserstand).
    Entwässerungssystem: Über die Schulter in offene Längsgräben, horizontal durchflossene Absetz- und Interventionsbecken vor Einleitung in Vorfluter.
    Generelles Projekt (ca. 1984), Bauprojekt (ca. 1990), Ausführungsprojekt und Bauleitung Trasse (1994 – 2001).
    Autobahnzubringer (Kantonsstrasse Arch – Grenchen):
    2-spurige Kantonsstrasse Grenchen – Arch als Zubringer zum Anschluss Grenchen, Länge ca. 2.7 km.
    Generelles Projekt (ca. 1980), Bauprojekt (ca.1990), Ausführungsprojekt und Bauleitung Trasse (1994 – 2001).
    Wititunnel: Untertunnelung der Grenchner-Witi in einem Tagbautunnel aus landschaftsschutz- und ökologischen Gründen. Vollständig im Grundwasser liegend, Länge ca. 1.8 km, horizontale Nivellette.
    In Detailprojekt und Bauleitung: W+B, zuständig für Trasse und Entwässerung sowie Portalbereiche (Kunstbauten).


    Team: w+b Ingenieure (z.T als Leiter oder Mitglied einer Ingenieurgesellschaft)
    Bauherrschaft: Kanton Solothurn, Büro für Nationalstrassen
    Planungszeitraum: 1984-2001
    Bausumme: ca. 180 Mio CHF


  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei